Startseite » 90-1
 home
AfrikaAfrikaAfrikaAfrikaAfrikaAfrika
erweiterte Suche
Deutsch
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand

0 Produkte
  TOLLE PREISE
  SELTENE EINZELSTÜCKE
  Jazz Potjie Projects
  Weihnachten
  Fussball
  CDs und Bücher
  Musik
  Zu Hause
     Wohnen
     Küche & Essen
     Büro
     Kinder
     Carrol Boyes - Bestecke
  Aus Blech
  Aus Draht und Perlen
  Aus Holz
  Aus Papier & Pappe
  Kunst
  Ostern
Vuvuzela - Pressemitteilung
Vuvuzela - musikethnologisch
Vuvuzela - Fussballfanfare 2010
Linkliste
Winter in Cape Town, Volume 1 (CD) EUR 15.95

 Ware unterstützt Wohltätigkeits-Projekt "Winter in Cape Town, Volume One" ist eine intensive Potjie-Mischung aus Cape Jazz, Jazz und Pop-Standards, Gospel, Soul, Afro, Electronica/Lounge. Diese Potjie-CD eignet sich hervorragend als Corporate Gift, Give-Away und als Weihnachtsgeschenk! Winter in Cape Town bedeutet Wind, Regen, Kaminfeuer. Deshalb haben alle Songs einen Bezug zum Winter.

01. Ain't no Sunshine Titi Tsira
02. Rain Erika Lundi
03. God Bless the Child Little Giants feat. Erin Clark
04. Stormy Weather/Sthandwa Sam (My Darling) Sylvia Mdunyelwa
05. Light my Fire Perfect Way
06. Fire and Rain Erika Lundi
07. Isono Sam Sylvia Mdunyelwa
08. Bridge Over Troubled Water Soi Soi Gqeza
09. Baby, It's Cold Outside Late Edition
10. All About "Jazz Potjie Projects"/Imbawula Benedict Peters/Titi Tsira & The Earthtones
11. Agua de Beber Soi Soi Gqeza
12. Sky Blue Cherry Eyes Nightlife Conspiracy

"Winter in Cape Town, Volume One" ist die erste CD einer Reihe von Live-Mitschnitten aus Kapstadt, die der PASO Africa Shop zusammen mit seinem Kapstädter Partner Jazz Potjie Projects und dem Frankfurter CDs am Goethehaus produziert und veröffentlicht. Diese CD-Produktionen sind einmalig. So wird zum Einen die vielfältige Kapstädter Musikszene dokumentiert. Zum Anderen wird das Institute for Music and Indigenous Arts Development (IMAD) unterstützt, das in bisher benachteiligten Gebieten für eine erschwingliche und verständliche Musikerziehung sorgt. Ein Ergebnis von IMAD sind die "Little Giants". Deren erste CD, "Ungalibali", finden Sie ebenfalls im PASO Africa Shop. - Sponsoren können einen Lernenden persönlich unterstützen, beispielsweise mit der Finanzierung von privatem Instrumentalunterricht oder mit einem Instrument. Fragen Sie uns einfach, wie das geht.

Aber was ist denn nun eigentlich ein "Jazz Potjie"? Im Gegensatz zum alles vereinheitlichenden "Melting Pot - Schmelztiegel" à la New York ist der geschmackliche Anspruch eines (Jazz) Potjie (gesprochen: Poiki) wesentlich anspruchsvoller. Ein Potjie ist ein traditionelles südafrikanisches Eintopf-Gericht, das in einem auf drei Beinen stehenden gußeisernen Topf auf dem offenem Feuer zubereitet wird. Die Zutaten werden ja nach ihrer Garzeit nach und nach hinzugefügt. Rühren verboten! Der Geschmack eines Potjies ist unverwechselbar. Obwohl man lediglich einen Eintopf delektiert, schmeckt jede einzelne Zutat durch und explodiert auf dem Gaumen des Connoisseurs zu einem komplexen Geschmackserlebnis. Eine kulinarische Erfahrung, an die man sich lange erinnert. All About "Jazz Potjie Projects" erklärt unser MC, Benedict Peters, vom Kapstädter "Fine Music Radio" (FMR 101.3 - Life im Web: www.fmr.co.za.

"Winter in Cape Town, Volume One" gibt es in Deutschland bei uns, im PASO Africa Shop bei unserem Frankfurter Partner CDs am Goethehaus, bei Amazon sowie in allen namhaften Plattenläden in Europa.

Die Zutaten

  • Sylvia Mdunyelwa ist die one and only "Mama Kaap". Sie singt hier sehr beeindruckend Stormy Weather in ihrer eigenen Xhosa-Übersetzung, sowie - ebenfalls in Xhosa - den Kapstädter Standard Isono Sam.
  • Die "Little Giants" interpretieren mit ihrer Sängerin Erin Clark God Bless the Child von Billie Holiday mit professioneller Gelassenheit.
  • So stimmgewaltig haben Sie Bridge Over Troubled Water oder den Latin Standard Agua de Beber noch nie gehört: Die Sängerin Soi Soi Gqeza ist ein wahres Klangerlebnis.
  • Titi Tsira ist zweifellos die neue "Mama Africa". Ihre Xhosa-Interpretation von Bill Withers' Ain't no Sunshine hat einfach Klasse. Den Jazz Standard Baby, It's Cold Outside singt sie zusammen mit James Kibby. Das traditionelle "Imbawula" (Feuerstelle) wird von "Titi & The Earthtones" interpretiert. - Ihre erste eigene CD "Passion" finden Sie auch im Shop.
  • In der Band "Pacific Express", den südafrikanischen "Earth, Wind & Fire" war Erika Lundi erstmals in den End-70-gern zu hören. Seitdem ist sie eine feste Größe in der Kapstädter Musikszene. Einzigartig auf unserer CD sind ihre Interpretationen von Jose Feliciano's Rain und James Taylor's Fire and Rain.
  • Was wäre eine Winter-CD ohne Light my Fire? Geniessen Sie den alten Doors Titel im groovy Hammond-Orgel Sound von "Perfect Way".
  • Kapstadt ist die Stadt der Bars und Lounges samt dazugehöriger DJ's. Allerdings arbeiten diese selten allein, fast immer ist Live-Unterstützung dabei. "Nightlife Conspiracy" mit der betörenden Stimme von Lisa Bauer entführt Sie mit Sky Blue Cherry Eyes in die Welt der nächtlichen Winter-Warmers.
Die Musiker: Lisa Bauer (voc), Wayne Bosch (guit), Erin Clark (voc), Emile Duse (elec. b), Carlo Fabe (dr), Denver Furness (dr), Soi Soi Gqeza (voc), Lwanda Gogwana (trp), James Kibby (guit, voc), Erika Lundi (voc), Amanda Martins (voc), Craig Mehl (dr), Pamela Mtati (voc, djembe), Sylvia Mdunyelwa (voc), Duke Ngcukana (flh), Ezra Ngcukana (ten sax), Kim Raad (ten sax), Wesley Rustin (ac. & elec. bass), Norman Saul (elec. b), Titi Tsira (voc, perc), Paul van Zyl (DJ), Andreas Wellmann (Hammond Organ & p), George Werner (p), Sisonke Xonti (ten. sax)


 

Copyright © 2002 - 2017 PASO Africa Shop
Powered by osCommerce and Linkus