Startseite » CaRRoL BoYeS
 home
AfrikaAfrikaAfrikaAfrikaAfrikaAfrika
erweiterte Suche
Deutsch
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand

0 Produkte
  TOLLE PREISE
  SELTENE EINZELSTÜCKE
  Jazz Potjie Projects
  Weihnachten
  Fussball
  CDs und Bücher
  Musik
  Zu Hause
     Wohnen
     Küche & Essen
     Büro
     Kinder
     Carrol Boyes - Bestecke
  Aus Blech
  Aus Draht und Perlen
  Aus Holz
  Aus Papier & Pappe
  Kunst
  Ostern
Vuvuzela - Pressemitteilung
Vuvuzela - musikethnologisch
Vuvuzela - Fussballfanfare 2010
Linkliste
Bestecke aus Zinn, macht das Sinn? Bestecke aus Zinn, macht das Sinn?

Ein Großteil der Produkte von Carrol Boyes ist aus "pewter" (= englischer Hartzinn) hergestellt. Pewter ist eine besonders harte Legierung aus Antimon, Kupfer und Zinn. Pewter unterscheidet sich gravierend von herkömmlichen Zinnarten. Es ist absolut umweltfreundlich, da bei der Herstellung kein schädliches Blei verwendet wird. Auch ist "pewter" extrem hart, kann also getrost für Bestecke u. ä. verwendet werden. Denn "pewter" kann nicht verbiegen oder Dellen bekommen. Jedes Stück ist ein Unikat, das in Handarbeit hergestellt wird.

CaRRol BoYes
Essen soll Vergnügen bereiten. Warum sehen dann viele Bestecke so sachlich oder geradezu langweilig aus? Warum also nicht den sinnlichen Genuss beim Essen nicht noch mit Hilfe von etwas greifbarer Kunst verstärken?

Carrol Boyes, die Top-Designerin aus Kapstadt, Südafrika, schafft es, mit Ihren Kreationen wieder Leben auf den Esstisch zu bringen. Ihre Spezialität: sämtliche Designs mit ihren Motiven von Menschen, Tieren, abstrakten Formen und Mustern sind tief in afrikanischer Tradition verwurzelt.
Carrol Boyes
Keine sterile Designerschmiede. Im Büro in Kapstadt wird lustvoll kreiert...

Obwohl Carrol Boyes' Designs bereits heftig kopiert werden, ist Ihr selbst der internationale Durchbruch noch nicht so recht geglückt. Ein Grund mehr, ihre Bestecke in das Programm vom PASO Africa Shop aufzunehmen.

Die Designs - es existieren mittlerweile mehr als 2.000 verschiedene Produkte - entstehen im Kapstädter Studio. Die Fertigung erfolgt in Letsitele, in der Northern Province Südafrikas. Hier werden die Einzelstücke gegossen, dann von Hand gefeilt, geschliffen und poliert. Vor dem Versand an die Kunden wird die fertige Ware nach Kapstadt geschafft und dort noch einmal durch eine penible Qualitätskontrolle geschleust.

Wer leistet das alles? Rund 300 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten in Letsitele. Weitere 60 wirken in Kapstadt. Eine große, multikulturelle Gemeinde, die die Wirtschaft des neuen Südafrika maßgeblich unterstützt.


Hauptquartier
Im Bo-kaap, dem sogenannten Malayenviertel von Kapstadt finden Sie das Hauptquartier von Carrol Boyes

Zeigt die ungeheure Vielfalt an Designs: Der Showraum in Kapstadt

Carrol Boyes Functional Art
Ein Großteil des Carrol Boyes Functional Art Programms (functional art, engl. = Gebrauchskunst) ist aus "pewter" (= englischer Hartzinn) hergestellt. Weitere Sortimentslinien befassen sich mit Formen aus gegossenem Edelstahl oder Aluminium. Ganz aktuell gibt es auch Kombinationen von Metall mit Holz oder Leder. - Die Edelstahl Formen sind glatter und flacher gehalten. Aluminium wird verwendet, wenn es einmal etwas größer sein soll, beispielsweise für Tabletts, Servierplatten, Pizzateller, Beistelltischchen oder Saucieren.

Sie sind an weiteren Informationen über Carrol Boyes und Ihren tollen Designs interessiert? Dann hinterlassen Sie doch bitte hier

  Ihre Adress-Daten.


Weiter
 

Copyright © 2002 - 2018 PASO Africa Shop
Powered by osCommerce and Linkus